Bulgarisches Kulturinstitut Haus Wittgenstein, Bulgarien, Wien,Bulgarisches Kulturinstitut, Haus Wittgenstein, Български Културен Институт Виена,

Bulgarisches Kulturinstitut Haus Wittgenstein

April 2017

donnerstag 06.04.2017,19:00 Uhr

 KONZERT

Prof. Atanas Kurtev - Klavier

Prof. Dr. Atanas Kurtev wurde in Varna in einer Familie mit langjährigen musikalischen Traditionen geboren. Unter seinen Lehrern sind die berühmtesten Meister am Klavier aus Sofia, Sankt Petersburg, Brüssel, Budapest und Paris wie Sascha Lambreva, Lili Atanassova, Pavel Srebrjakov, Eduardo del Pujeho, Djörd Shebjok u.a.

Atanas Kurtev gastierte in den besten Konzertsälen der Berliner und Sankt Petersburger Philharmonien, in allen Sälen des Moskauer Konservatoriums, der Imperator-Kapelle in Petersburg, „Toppan“-Hall in Tokio u.a.

Prof. Kurtev trat in mehr als 1200 Solo- und Symphonie – Kammerkonzerten in Bulgarien und in mehr als 30 Ländern in Europa, Asien, Afrika und Amerika auf.

Er beteiligte sich mit wissenschaftlichen Beiträgen und an Meisterklassen in mehr als 15 Ländern und als Jurymitglied war er bei 25 internationalen Wettbewerben tätig.

Prof. Dr. Kurtev wurde mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen und Auszeichnungen beehrt.

 

Galerie ParTerre

Eintritt FREI

Im Programm:

Werke von Frederic Chopin

montag 10.04.2017,19:00 Uhr

    AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG

ZWISCHEN FIGURATIVER
UND ABSTRAKTER MALEREI

Ausstellung von Svilen Stefanov und Genadi Gatev

 

Svilen Stefanov ist 1966 in Sofia geboren. Er ist Professor an der Kunstakademie in Sofia und Doktor der Wissenschaften. Außerdem ist er auch als Kulturhistoriker, Kritiker, Kurator, Künstler und Autor der Bücher Die bulgarische Presse des 20. Jahrhunderts, Kulturelle Dimension der visuellen Art, Art zwischen Tradition und Provokation u.a. bekannt.

 

Svilen Stefanov ist einer der wichtigsten Vertreter und Ideologen der XXL Gruppe, die in Sofia im Jahre 1994 gegründet wurde. Seine selbständigen Ausstellungen sind in über 10 verschiedenen Galerien in Sofia zu finden.

Er nahm auch an mehreren Gruppenausstellungen in Österreich, Griechenland, China, Türkei, Deutschland, Russland, Finnland u.a. teil. Im Haus Wittgenstein hat er schon zweimal -

im Jahre 2003 mit Facts and fiction und 2002 mit SozialeKunsthaus Bulgarien – seine Werke präsentiert.

Genadi Gatev zeigte auch eine Reihe von selbständigen Ausstellungen in Bulgarien. Sein Weg als Künstler ist aber mit vielen anerkannten Galerien in Kanada und den USA verbunden. Seit einigen Jahren unterrichtet er konzeptuelle Fotografie an der Nationalen Kunstakademie in Sofia. Seine Tätigkeit ist eng mit der Entwicklung der Arts Szene in Bulgarien verbunden. Außer seiner  Tätigkeit als Maler ist er mit vielen Büchern und Publikationen über Kritik der Gegenwartskunst in Bulgarien und in der Welt bekannt. Genadi Gatev ist auch Professor für Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts.

Momentan arbeiten die beiden Autoren mit der Sofioter Galerie, One Gallery, die ihre Werke in Bulgarien und auf verschiedenen Veranstaltungen über Gegenwartskunst im Ausland präsentiert.

GALERIE PARTERRE

EINTRITT frei

mittwoch 19.04.2017, 19:00 UHR

EUROPA – ERBE DER HUMANISTEN Bulgarien

Hauptbücherei Wien

Urban-Loritzplatz 2a, 1070 WieN

samstag 22.04.2017, 19:00 UHR

THEATERAUFFÜHRUNG

DER KLEINE PRINZ
nach Antoine de Saint-Exupéry

(in bulgarischer Sprache)

Das neugegründete Theaterstudio des bulgarischen Kulturvereins Kyril und Method präsentiert als offene Probe das Spektakel Der kleine Prinz nach Antoine de Saint-Exupéry

Leitung und Regie: Mag. Lina Gladiyska -Gueorguieva

Es spielen:
Vesselina Bochukova,

 Viktoriya Arnaudova,

 Vladislav Milkov,

 Palmira Weinbörmair,

 Deyn Arnaudov,

 

Eliza Panova,

 Salzitsa Grohmann,

 Rami Spasov,

 Hristina Lazarova

 

Galerie ParTerre, Saal 1

Eintritt FREI

mittwoch 26.04.2017, 19:00 Uhr

FILMVORFÜHRUNG

OLD TOUGHIES

(KORAVI STARCETA)

(Originalversion, mit englischen Untertiteln)

Galerie ParTerre, Saal 1

Eintritt FREI

 

In einem kleinen Dorf an der Grenze, in der Nähe vom Schwarzen Meer leben nur sieben alte Greise, lustig und lebensfroh. Nachdem die letzte alte Oma beerdigt wurde, entscheiden sie sich, ein „bezahltes Mädchen“ einzuladen und mit ihr eine Party zu veranstalten. Da kommt aber eine sympathische junge Frau, die gerade von einer Striptease Bar gefeuert wurde und zwar kommt sie nicht allein, sondern mit ihrem kleinen Sohn. Später kommen auch noch zwei ähnliche Kolleginnen hinzu, die sich schnell mit den alten Männern anfreunden. Nun beginnt eine spannende und gefährliche Geschichte…

Drehbuch:  Simon Schwarz

Regie: Plamen Maslarov und Ivailo Pentschev

Kamera:  Ivailo Pentschev

Darsteller:  Vassil Banov, Ivan Djambasov, Stefan Bobadov, Nikola Pashov u.a.

Produktion:  Bulgarisches Nationales Fernsehen, URBAN Media

april 25-29.2017

Festival TAKE in Wien

Alte Post

Dominikanerbastei 11, 1010 Wien

1,5 km…

Ausstellung von bulgarischen

Designern und Künstlern

Im Jahre 2016 hat bereits das Sofioter Museum für Gegenwartskunst die Ausstellung Konzeptuelle  Mode 1,5km….,
die Designerkleider aus Gummiband sowie Video – Art in einer räumlichen Installation vereint,  präsentiert.

Das Video 1,5 km…  wurde mit dem Preis für den besten kreativen Film von Chelsea Fashion & Film Festival in New York City im Jahre 2016 ausgezeichnet.

Dieses Jahr findet die Ausstellung zur Teilnahme am Innovationsfestival TAKE in der Zeit von 25. bis 29. April 2017 in den Räumlichkeiten der Alten Post in Wien, Österreich statt.

Das Gastieren der Künstler wird vom Bulgarischen Kulturinstitut Haus Wittgenstein unterstützt.

http://take-festival.com/about/